30.03.2009

08. März 2009

Elfter Tag auf See ETMAL 63,1nm

Heute hatte ich wieder Verbindung über Kurzwelle mit der Intermar Amateurfunkstation. Nachdem sie meine Position hatten haben sie mir das Wetter gegeben. Sieht nicht so gut aus oder besser gesagt typisch für den Bereich um den Äquator. Kein Wind aber schwül warm. Nur Regen habe ich noch keinen, das steht mir noch bevor.

weg-nach-brasilien-168.jpg

Intermar Funkrunde

  Wenn ich so höre was Björn von der Buena Vista so erzählt, er ist inzwischen ca. 2-3 Tage voraus, dann habe ich noch was vor mir. Die sind bereits in den Kalmen auf der Südseite der Kugel. Sie hatten alleine die letzte Nacht vier Squalls (örtlich begrenzte Tiefdruckgebiete mit starkem Regen und drehenden Winden bis zu 30kn und mehr) und kamen nicht zum schlafen. Zwar dauert so ein Squall nicht länger als eine halbe Stunde aber es heißt Segel runter auf den Squall warten, man sieht sie auch in der Nacht ganz gut, vor allem auf dem Radar und dann sehen wie sich die Situation entwickelt. Im schlechtesten Fall eben einfach Beiliegen (nicht Beischlafen :-))

weg-nach-brasilien-070.jpg

 Es gab auch Flauten

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien