31.03.2009

24. März 2009

Siebenundzwanzigster Tag auf See ETMAL 83,2nm

Heute Nacht gegen 01:00 Uhr UTC haben wir den Bug gewechselt und segeln jetzt auf Stb. Der Wind hat aufgefrischt und weht mit schönen 15kn aus NO . Wir machen gute Fahrt mit ca. 4,5 – 5,5kn. Es ist sehr anstrengend. Stockfinstere Nacht und kein Mond scheint. Hier haben die Nächte eine Schwärze, die man aus unseren nördlichen Breiten nicht kennt. Bis die Segel alle richtig eingestellt sind, lasse ich die Deckbeleuchtung an. So ist es leichter das Schiff und die Segel zu trimmen. So segeln wir die ganze Nacht bis in die frühen Nachmittagsstunden. Dann hört schlagartig der Wind auf und wir stehen auf der Stelle. Ich will nur hoffen dass wir wenigstens gegen Abend wieder Wind bekommen und so in der Nacht noch einige Strecke machen können. Ja noch was. Ich habe die Segel wieder so trimmen können dass unsere alte Lady ohne unser Zutun von alleine den Kurs hält. Da macht dann das segeln doch wieder Spaß. Das Segeln habe ich gesagt, nicht das motoren, was wir im Augenblick tun. Allerdings nicht länger als eine Stunde, sonst reicht der Diesel für die Endanfahrt nicht mehr. Ich hoffe wir werden in den nächsten zwei Tagen ankommen. Wissen kann man es nie, denn wenn der Wind…

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien