21.04.2010

07. März 2010

Wir kommen gerade vom Strandspaziergang zurück und es liegt der Welpe, den ich vor einiger Zeit aus dem Fischernetz befreit habe, vor seinem Bau direkt am Wasser. Eine etwas größere Welle und er ist weg.Eigenartigerweise kümmert sich Dolly, seine Mutter, überhaupt nicht um ihn. Annemarie nimmt eine Spritze, natürlich ohne Kanüle und füllt sie mit Milch. Gierig saugt der Kleine an der Spritze. Dann kommt nochmal eine Ladung und nochmal. Jetzt scheint er satt zu sein. Annemarie meint, dass der Kleine hier wohl verhungern würde und nimmt ihn mit auf das Boot. Dort wird er nun von Annemarie, mittels der inzwischen gekauften Babyflasche aufgezogen. Alle zwei bis drei Stunden füttern, auch nachts, das wäre mir zu viel. Aber bei Annemarie wurde wohl der Mutterinstinkt geweckt.

felix-schlafen.JPGfelix-flasche.JPG

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien