21.04.2010

22. März 2010

Das Wochenende ist vorbei, Wind ist nicht da, Welle ist nicht da und Gonzalo ist natürlich ebenfalls nicht da, trotz bester Voraussetzungen. Es heißt eben wieder mal warten. Damit aber die Zeit nicht völlig nutzlos verstreicht, mache ich mich daran den Bugspriet abzubauen. Das ist nach einer halben Stunde passiert. Was jetzt? Eigentlich müssten die Maststufen oberhalb der zweiten Saling neu angebracht werden und ein Splint in einem Bolzen am Masttop gehört ausgebohrt. Geht aber nicht. Warum? Dazu brauche ich eine Bohrmaschine. Kein Problem, die habe ich aber leider fehlen mir dafür 220 V. Die habe ich nicht. Logisch, der Wechselrichter ist immer noch in Reparatur. Nerven braucht man, so stark wie mein Vorstag. Eine andere sinnvolle Arbeit steht für heute nicht mehr an. Also vertrödeln wir den heutigen Tag. Langsam bzw. eigentlich schnell läuft uns die Zeit davon. Es geht auf den Winter zu, der Wind aus Süden wird häufiger und stärker. Wenn wir nach Uruguay wollen müssen wir nach Süden. Je weiter es nach Süden geht um so stärker werden um diese Zeit die Stürme.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien