22.04.2010

10. April 2010

Nachdem ich heute die Lichtmaschine ausgebaut habe bringen wir diese sogleich in die Werkstatt. Wir haben Glück, denn der Elektriker macht sich sofort an die Arbeit. Nach der Überprüfung.

Auf dem Prüfstand zerlegt er die Lima in ihre Einzelteile. Das sieht gar nicht gut aus. Der Anker und die hintere Platte mit den Dioden und den Anschlüssen haben das Zeitliche gesegnet. Die Teile werden ausgetauscht und ich bin ca. 140€ ärmer. Er hat keine Original Boschteile verwendet, denn sonst hätte ich das Doppelte bezahlt. Mit der reparierten Lichtmaschine bewaffnet fahren wir zurück zum Boot und ich baue diese wieder ein. Die Kabel sind schnell angeschlossen und wir können den Motor zum Probelauf starten. Dieser springt sogleich an, die Ladekontrollleuchte erlischt und der Drehzahlmesser zeigt 800 RPM Leerlaufdrehzal an. Super. Das wäre also schon mal geschafft. Leider ist jedoch der Hebel der Motorsteuerung so schwergängig, dass er sich nur mit größter Mühe betätigen lässt. So kann man das nicht lassen. Also werden wir die Steuerung abbauen, zerlegen und reparieren. Aber nicht mehr heute.

steuerung-ausgebaut.jpg

defekte Motorsteuerung

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien